=

Frühstücken in Hannover

"Treffen wir uns doch einfach in der Mitte zum gemeinsamen Frühstück" sagten sich eines schönen Tages im Jahre 2004 zwei Mitglieder von PAoL aus Rotenburg an der Wümme und aus Goslar am Harz. Damit riefen sie den Hannover – Frühstückstreff ins Leben.

Heute kommen regelmäßig Teilnehmer aus einem Radius von rund 100 km um Hannover und vereinzelt ist der Anreiseweg noch weiter entfernt.

Natürlich hat sich einiges im Laufe der Jahre verändert. Aus dem "Frühstückstreff" ist ein Brunch- bzw. Mittagstreff geworden. Der Titel ist geblieben. Und auch die Lokalität musste mehrfach gewechselt werden. Ursprünglich traf man sich gegenüber des Bahnhofs im Restaurant des Kaufhof´s, später dann im Cafe "Coloseum" direkt im Bahnhofsgebäude. Bedingt durch die Schließung des Cafe´s wurde ein neuer Treffpunkt gesucht und gefunden, bei "Mister Q" am Raschplatz, unmittelbar hinter dem Hauptbahnhof. Ein Fußmarsch von kaum 70 m, der auch für die Teilnehmer, die mit dem Zug anreisen und weniger gut zu Fuß sind, zu bewältigen ist. Nun schloss auch das "Mister Q".

Schade, dort gabe es Zum Abschluss des Treffens noch ein Eis, welches, und das soll an dieser Stelle ausdrücklich erwähnt werden, ganz ausgezeichnet war bei "Mister Q". Danach klang der Nachmittag aus. Je nach Jahreszeit z.B. mit einem Bummel über den Weihnachtsmarkt, auch gemeinsames Bowling erfreut sich großer Beliebtheit.

Auch die Betreuer wechselten meist aus gesundheitlichen Gründen. Harald, der in den letzten zwei Jahren zum Frühstück eingeladen hat, verlegte seinen Wohnsitz. Leider nicht nach nebenan, so dass die Entfernung für ihn zukünftig zu groß sein wird, um weiterhin regelmäßig an diesen Treffen teilnehmen zu können.

So startete nun nach einer längeren Pause am 05. SEPTEMBER 2017 um 11:00 UHR wieder die Frühstücksrunde in Hannover. Die Betreuung liegt nun in den Händen von Anton (reko).

Neuer Treffpunkt ist das „Cafè Extrablatt“ in der Friesenstr. 2 in Hannover. Das „Extrablatt“ ist zu Fuß vom Hauptbahnhof in ca. 5 Minuten erreichbar:

Vom Hauptbahnhof führt der Weg in Richtung Lister Meile (gleiche Richtung wie ehemals zu Mr. Q), unterquert die Hochstraße und findet dann auf der linken Seite gegenüber dem Raschplatzpavillon (Ecke Lister Meile/ Friesenstraße) im „Cafè Extrablatt“ sein Ziel.

Das Cafè ist ebenerdig, hat große Tische bzw. "Zusammenstell-Möglichkeiten". Man kann sowohl drinnen als auch draußen sitzen.

Ebenfalls gut zu wissen - die Toiletten des "Extrablatt" befinden sich im Keller. Aber dem Cafè direkt gegenüber im Raschplatzpavillon finden sich öffentlich nutzbare, ebenerdige WC's.


Erstellt von Gaby & Hans zeugt eine Chronik zum 10-jährigen Jubiläum des Hannover-Frühstücks im Jahr 2014 nicht nur von der Beliebtheit solcher regionalen Veranstaltungen. Es zeigt auch, wie wichtig es für Betroffene ist, Kontakte zu haben, die über einen längeren Zeitraum bestehen, sie begleiten und ihnen Kraft geben.